Der Markt für Bauleistungen ist bestimmt durch Kostenkonkurrenz.

Nur effiziente Unternehmen haben eine gute Chance, Aufträge zu erhalten und Bauprojekte mit Gewinn abzuschließen. Das allein sollte für die deutsche Bauwirtschaft Grund genug sein, sich der Herausforderung Ressourceneffizienz zu stellen. Ein zweiter Grund heißt Innovation. Nur mit innovativen Produkten und Verfahren kann die Bauwirtschaft erreichen, dass die vorhandenen Ressourcen fürs Bauen vernünftig verwendet werden. Innovative Produkte und Verfahren sind keine Garantie, aber sie bieten auch in der Bauwirtschaft immer wieder die Chance, sich größere und dauerhafte Wettbewerbsvorteile zu erarbeiten, regional, national und international. Die politischen Programme zur Verbesserung der Ressourceneffizienz haben die Bauwirtschaft als „Großverbraucher“ ins Visier genommen. Das bedeutet nicht nur mehr Auflagen und Kontrolle. Darin liegt auch die Chance Ressourceneffizienz. Voraussetzung ist, dass Informationen und finanzielle Förderung  in gleichem Maße zur Verfügung, stehen, wie der Druck auf die Branche zunimmt, sich mit Ressourceneffizienz auseinander zu setzen.

Auch interessant

Leitfaden

Produktivität für kleine und mittelständische Unternehmen I

Der Leitfaden zeigt Ihnen als Unternehmer und Führungskraft, wie Sie die Produktivität Ihres Unternehmens mit vertretbarem Aufwand berechnen und verbe…

Produktivität für kleine und mittelständische Unternehmen I
Studie

Materialeffizienz in kleinen und mittleren Unternehmen

Trotz der hohen volkswirtschaftlichen Bedeutung der abzusehenden Entwicklung der Rohstoffpreise und der harten Konsequenzen der weltweiten Verknappung…

Materialeffizienz in kleinen und mittleren Unternehmen
Faktenblatt

Effizient mit Ressourcen umgehen: Energie- und Stoffstromanalyse

Ressourceneffizienz ist wieder ein Thema. Gemeint sind die energetischen und stofflichen Ressourcen, die jedes produzierende Unternehmen und auch jede…

Effizient mit Ressourcen umgehen: Energie- und Stoffstromanalyse